Élégie op. 44

Herausgeber: Dominik Rahmer
Fingersatz: Klaus Schilde
Fing. Va: Tabea Zimmermann

9,00 €

Urtextausgabe, broschiert
in Vorbereitung
mit bezeichneter und unbezeichneter Streicherstimme

Seiten: 18 (III, 9, 3, 3), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1241 · ISMN M-2018-1241-0

Schwierigkeitsgrad (Klavier): mittel (Stufe 5)

Ein Juwel der romantischen Viola-Literatur nun auch in Henle-Qualität! Aufgrund guter Verbindungen zu russischen Archiven konnten wir für unsere Ausgabe – die erste Urtextausgabe – erstmals Glasunows Autograph auswerten und Abweichungen zur Erstausgabe offenlegen. Komponiert 1893 für den dänischen Bratschisten Franz Hildebrand, ist die Élégie eine der wenigen Originalkompositionen des 19. Jahrhunderts für Viola und somit eine willkommene Bereicherung des Repertoires. Da das Stück keine besonders hohen technischen Anforderungen an den Solisten stellt, ist die Élégie auch für den Unterricht sehr gut geeignet – und mit Tabea Zimmermanns Fingersätzen ist dabei für bestmögliche Unterstützung gesorgt.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »