2 Leichte Klaviersonaten g-moll Nr. 19 und G-dur Nr. 20 op. 49

Herausgeber: Bertha Antonia Wallner
Fingersatz: Conrad Hansen

6,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 17 (II, 15), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 56 · ISMN 979-0-2018-0056-1

Die Opuszahl von Beethovens Leichten Klaviersonaten op. 49 ist irreführend. Die Stücke ent-standen nämlich nicht lange nach seinen Sonaten op. 2 und zum Teil wohl vor seiner Sonate op. 7. Skizzen dazu finden sich im so genannten Skizzenkonvolut Kafka, das Beethoven über mehrere Jahre hinweg sowohl in Bonn als auch bis in die späten 1790er-Jahre in Wien benutzt hat. Die Sonate Nr. 2 ist wohl die ältere der beiden. Das Thema des 2. Satzes, Tempo di Me-nuetto, verwendete Beethoven später auch für das Menuett im Septett op. 20. Es ist eines seiner bekanntesten Klavierstücke, dem schon der angehende Pianist früh begegnet.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt