Tasteninstrumente > Klavier zu zwei Händen

Wolfgang Amadeus Mozart

Adagio h-moll KV 540

Herausgeber: Ullrich Scheideler
Fingersatz: Walther Lampe

7,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 7 (III, 4), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 137 · ISMN M-2018-0137-7

Schwierigkeitsgrad (Klavier): mittel (Stufe 5/6)

Die Komposition des Adagio h-moll KV 540 fällt in eine Zeit, in der sich Mozarts finanzielle Situation zunehmend verschlechterte. Der Krieg gegen die Türken drängte das Musikinteresse der Wiener zurück, die Aufträge blieben aus, Konzerte kamen nicht zustande – da half es wenig, dass Mozart kurz zuvor (im Jahre 1787) zum besoldeten k. k. Kammer-Kompositeur ernannt worden war. Dennoch schuf er in diesem Jahr einige seiner zentralen Werke: das „Krönungskonzert“ KV 537, die drei späten Sinfonien sowie mehrere Klaviertrios. Und nicht zuletzt entstand dieses zarte, in seiner Ausdruckskraft bestechende Adagio in h-moll. Unsere Einzelausgabe wurde auf der Grundlage des Notentextes des revidierten Bandes „Klavierstücke“ (HN 22) erstellt.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »