Allegro appassionato op. 43 für Violoncello und Klavier

Herausgeber: Peter Jost
Fing. Vc: David Geringas

8,50 €

Urtextausgabe, broschiert
mit bezeichneter und unbezeichneter Streicherstimme

Seiten: 23 (IV, 11, 4, 4), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1227

Zu Beginn der 1870er-Jahre bezeugte Saint-Saëns eine besondere Vorliebe für das Violoncello. Die erste Cellosonate wurde im Dezember 1872 im unmittelbaren Anschluss an das erste Cellokonzert beendet, und vermutlich direkt darauf folgend entstand das „Allegro appassionato“ für Cello und Klavier op. 43, das drei Jahre später auch in einer Orchesterversion vorlag. Näheres zum Kompositionsanlass ist nicht bekannt, aber es liegt nahe, dass Saint-Saëns nach den beiden schwergewichtigen Werken für Cello ein „leichteres“ nachliefern wollte, das sich auch bestens als Zugabestück eignet. Für Fingersatz und Strichbezeichnung des brillanten Celloparts konnte David Geringas gewonnen werden.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »