Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze, Bearbeitung für Klavier

Herausgeber: Ullrich Scheideler
Fingersatz: Klaus Schilde

20,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 48 (VI, 42), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 967

Schwierigkeitsgrad (Klavier): mittel (Stufe 5/6)

Im Jahr 1786 verfasste Haydn im Auftrag des Domherrn zu Cádiz Meditationsmusiken, die im Wechsel mit Lesungen der letzten Christusworte an Karfreitag vorgetragen werden sollten. Bereits im Frühjahr 1787 erschienen beim Wiener Verlag Artaria diese Orchesterfassung sowie ein Arrangement für Streichquartett (HN 851 und 9771). Knapp zehn Jahre später entstand zudem eine Oratorienfassung, die bei Henle als Studien-Edition (HN 9830) erhältlich ist. Die Fassung für „Clavicembalo o Forte Piano“ richtete Haydn zwar nicht selbst ein, er erhielt jedoch Korrekturfahnen und lobte den Klavierauszug als „sehr gut und mit besonderem Fleiss abgefasst“. Das ausdrucksstarke Werk eignet sich übrigens auch hervorragend für die Ausführung auf der Orgel.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »