Drei Fantasiestücke op. 111

Herausgeber: Ernst Herttrich
Fingersatz: Walther Lampe

6,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 21 (V, 16), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 89

Nach Schumanns Übersiedlung an den Rhein, wo er Kapellmeister des Düsseldorfer Musikvereins geworden war, brachen schwierige Zeiten für ihn an. Trotz einiger Anfangserfolge stieß er bei städtischen Honoratioren, Musikern und Publikum zunehmend auf Widerstand. Umso intensiver arbeitete er in seiner häuslichen Umgebung an neuen Werken. „R. hat drei Klavierstücke von sehr ernstem, leidenschaftlichem Charakter komponiert, die mir außerordentlich gefallen“, so lautet ein Tagebucheintrag Clara Schumanns im September 1851. Unsere Ausgabe dieser „Fantasiestücke“, die eine gewisse Verwandtschaft zu den Romanzen op. 28 verraten, wurde sorgfältig revidiert und mit einem informativen Textteil versehen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt