Kammermusik > Klaviertrios

Antonín Dvorák

Dumky · Klaviertrio op. 90

Herausgeber: Klaus Döge
Fingersatz: Andreas Groethuysen

24,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 83 (VIII, 52, 11, 12), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 799

„An manchen Stellen wird es sein wie ein ernstes Lied, an anderen wie ein fröhlicher Tanz ...“ – mit diesen Worten beschrieb Dvořák im Jahre 1890 einem Freund das Werk, an dem er gerade arbeitete. Tatsächlich bezeichnet „Dumka“ (Mehrzahl „Dumky“) eine slawische Tanzform mit auffälligem Wechsel zwischen melancholischen und tänzerisch-ausgelassenen Abschnitten. Immer wieder taucht die Dumka im Kammermusikwerk Dvořáks auf; jedoch stets nur als einzelner Satz. Die ungewöhnliche Form dieses Klaviertrios – es reiht sechs „Dumky“ aneinander, jede mit sehr eigenwilligem Charakter und großer Ausdruckskraft – macht es zu einem der beliebtesten Werke des tschechischen Meisters.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »