Etüde E-dur op. 10 Nr. 3

Herausgeber: Ewald Zimmermann
Fingersatz: Hermann Keller

6,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 7 (7), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 656 · ISMN 979-0-2018-0656-3

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 6/7)

Dass es sich bei diesem Stück, das im Stile eines verträumten Nocturnes mit einem der bezauberndsten melodischen Einfälle Chopins anhebt, um eine Klavieretüde handelt, dürfte nicht jedem Hörer sofort klar sein. Doch bei genauerem Hinsehen (und vor allem beim Spielen) erweist sich das Stück als subtile Legatostudie, in der die rechte Hand durchgehend zugleich Melodie und Begleitung in der Mittelstimme ausführen muss. Spätestens der furiose „con bravura“-Ausbruch im Mittelteil stellt klar, dass hier ein schon fortgeschrittenes technisches Können verlangt wird. Wer sich an den Gesamtband der Chopin’schen Etüden (HN 124) noch nicht heranwagt, ist mit dieser Urtext-Einzelausgabe bestens bedient.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »