Etüde c-moll op. 10 Nr. 12 (Revolution)

Herausgeber: Ewald Zimmermann
Fingersatz: Hermann Keller

6,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 7, Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 658 · ISMN 979-0-2018-0658-7

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 7/8)

Chopins furiose c-moll-Etüde ist unter der Bezeichnung „Revolutions-Etüde“ berühmt geworden. Die dazugehörige Legende, der Komponist habe sie im September 1831 anlässlich der Nachricht des niedergeschlagenen polnischen Aufstands und der Einnahme Warschaus durch die russische Armee komponiert, ist nicht belegt. Aber auch unabhängig von solchen außermusikalischen Aspekten gehört die Etüde mit ihren hinabstürzenden Läufen und wogenden Figuren der linken Hand zu Chopins aufrüttelndsten und bewegendsten Kompositionen. Wer sich an den Gesamtband der Chopin’schen Etüden (HN 124) noch nicht heranwagt, ist mit dieser Urtext-Einzelausgabe bestens bedient.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »