Improvisationen über ungarische Bauernlieder op. 20

Herausgeber: László Somfai
Fingersatz: Dénes Várjon

12,00 €

Urtextausgabe, broschiert
in Vorbereitung
In Zusammenarbeit mit Editio Musica Budapest.

Seiten: 35 (VIII, 27), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1405 · ISMN 979-0-2018-1405-6

Nach den „15 Ungarischen Bauernliedern“ (HN 1404) sind die „Improvisationen über ungarische Bauernlieder“ das zweite Werk Bartóks, das jene Bauernlieder im Titel trägt. Wie darin Volksmelodien mit raffinierten avantgardistischen Klängen konfrontiert werden, bezeichnete Bartók später selbst als „äußerste Grenze“. Auch motivisch bricht er die Liedstrukturen so radikal auf, dass der Titel „Improvisationen“ seinen Umgang mit Volksmusik am besten beschreibt. Der Notentext der Urtextausgabe, herausgegeben vom Bartók-Forscher László Somfai, ist dem Band der Bartók-Gesamtausgabe entnommen. Bemerkungen am Ende der Edition liefern wichtige Hinweise zur Aufführungspraxis.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »