Kammermusik > Klavierquintette

César Franck

Klavierquintett f-moll

Herausgeber: Ernst-Günter Heinemann
Fingersatz: Klaus Schilde

45,00 €

Urtextausgabe, broschiert
in Vorbereitung

Bestell-Nr. HN 1142 · ISMN 979-0-2018-1142-0

Die 1878/79 entstandene, zwischen kammermusikalischer Intimität und symphonischer Klangfülle changierende Komposition steht am Beginn einer Reihe von bedeutenden Spätwerken Francks. Äußerer Anlass war einerseits die erfolgreiche Aufführung von Klaviertrios aus seiner Jugendzeit im Rahmen der 1871 neu gegründeten „Société nationale de musique“, andererseits vermutlich ein Kompositionswettbewerb für ein Instrumentalwerk dieser Besetzung, dessen Abgabetermin Franck allerdings verfehlte. Nach der kühlen Aufnahme des Werks bei der Uraufführung im Januar 1880 kam es zu Lebzeiten des Komponisten nur noch wenige Male zu Gehör. Erst im 20. Jahrhundert erkannten Publikum und Kritik das Quintett in seiner Bedeutung als Meilenstein in der französischen Kammermusik, der nun auch das Henle-Urtext-Programm ziert.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »