Klaviersonate A-dur D 959

Herausgeber: Paul Mies
Fingersatz: Hans-Martin Theopold

12,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 35 (35), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 710 · ISMN 979-0-2018-0710-2

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 7/8)

Franz Schuberts drei letzte Klaviersonaten sind alle im September 1828 entstanden – zwei Monate vor dem frühen Tod des Komponisten. Zu ihnen zählt neben den Sonaten in c-moll D 958 und in B-dur D 960 die Sonate in A-dur D 959, die hier in einer Einzelausgabe vorliegt. Für diese Urtextedition wurde vom Herausgeber neben dem vollständig ausgeführten Autograph auch eine frühere Kompositionsniederschrift Schuberts mit herangezogen. Wer den ganzen Schubert, seine blühende melodische Schönheit in ein einziges Werk konzentriert wünscht, sollte zur großen A-dur-Sonate D 959 greifen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »