Klaviersonate h-moll

Herausgeber: Ernst Herttrich
Fingersatz: Hans-Martin Theopold

12,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 40 (II, 38), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 273

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 9)

Liszts bedeutendstes Klavierwerk entstand 1853 in einer Phase größter kompositorischer Produktivität gleichzeitig mit der Ballade in h-moll, mit der sie den leise verklingenden Schluss gemeinsam hat. Das faszinierende, stark überarbeitete Autograph – bei Henle als Faksimileausgabe HN 3203 erschienen – bezeugt die Intensität der kompositorischen Auseinandersetzung. Die Sonate, Robert Schumann gewidmet, gehört zu den meistgespielten Werken der gesamten Klavierliteratur, wie die Konzertprogramme aber auch die besonders große Zahl von Einspielungen zeigen.

Video mit Faksimile: Claudius Tanski

Hörbeispiel: Krystian Zimmermann
Deutsche Grammophon 028947796978GM2

0273.mp3

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »