Klaviersonatinen op. 89

Herausgeber: Egon Voss
Fingersatz: Helmut Brauss

24,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 103 (VII, 96), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 469

„Reger ist nun einmal kompliziert“ (Max Hehemann), so die übliche und überwiegend auch zutreffende Einschätzung der Musikszene zum kompositorischen Œuvre eines der bedeutsamsten deutschen Komponisten um die Wende zum 20. Jahrhundert. Die Klaviersonatinen op. 89 bilden eine markante Ausnahme von der Reger-Regel. Der sonst oft virtuose, kompakte Reger’sche Klaviersatz ist hier zugunsten einer großartigen Luftigkeit und Durchsichtigkeit stark zurückgenommen. Dennoch: Leicht spielbar, wie etwa eine Clementi-Sonatine, ist keine der vier Reger-Sonatinen (auf unserer Skala firmiert die leichteste von ihnen, die D-dur-Sonatine [Nr. 2] unter „5 bis 6“ – also bereits mittlerer Schwierigkeitsgrad.)

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt