Mallorca op. 202

Herausgeber: Johannes Behr
Fingersatz: Rolf Koenen

7,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 14 (III, 11), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 830 · ISMN M-2018-0830-7

Schwierigkeitsgrad (Klavier): mittel (Stufe 4)

Wie bei Albéniz’ berühmtem „Asturias“ wurde auch bei „Mallorca“ die Transkription für Gitarre weitaus populärer als die Originalfassung für Klavier. Albéniz komponierte diese zart-verträumte „Barcarolle“ vermutlich während seiner zweiten Mallorca-Reise im Mai 1890. Damit blieb er der Vorliebe treu, Regionen seines Heimatlandes musikalisch zu porträtieren. Enrique Granados, der Albéniz als Freund und Förderer verehrte, soll sich am Sterbebett des Komponisten ans Klavier gesetzt und ihn mit einer Darbietung von „Mallorca“ sehr bewegt haben. Unsere Ausgabe empfiehlt das feinsinnige Werk heutigen Pianisten in Henle-typischer Texttreue und überzeugender Notenstichqualität.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »