Marche écossaise für Klavier zu vier Händen

Herausgeber: Ernst-Günter Heinemann
Fingersatz: Andreas Groethuysen

13,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 24 (V, 19)
Bestell-Nr. HN 1011 · ISMN M-2018-1011-9

Mit einem ungewöhnlichen Anliegen suchte der schottische General Meredith Read im Jahr 1890 Debussy auf: Er trug ihm eine traditionelle Dudelsackmelodie aus seiner Heimat vor und bat ihn, auf ihrer Grundlage ei­nen Marsch auszuarbeiten. Tatsächlich fühlte sich Debussy von der originellen schottischen Weise inspiriert. In kurzer Zeit gelang ihm ein farbenreiches Vortragsstück für Klavier zu vier Händen, das er zwei Jahre später sogar für Orchester instrumentierte. Nach Debussys Tod wurde das Werk durch spätere Herausgeber weiter bearbeitet. Unsere Urtextausgabe bietet den ursprünglichen Notentext von 1891 - eine Freude für alle Klavierduos auf der Suche nach neuem Repertoire.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »