Klarinettensonate op. 107

Herausgeber: Michael Kube
Fing. Vl: Ernst Schliephake

18,00 €

Urtextausgabe, Fassung für Violine, broschiert
mit bezeichneter und unbezeichneter Streicherstimme

Seiten: 57 (V, 41, 11), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1097

Schwierigkeitsgrad (Violine): schwer (Stufe 7)

Als Reger seine Klarinettensonate op. 107 zum Druck einreichte, meinte er dazu: "Man merkt sofort heraus, dass das Werk original für Klarinette (Bratsche) ist, aber auch für Violine u. Klavier gespielt werden kann." Die Violinstimme schrieb er selbst heraus und passte sie an geigerische Erfordernisse an. Noch vor der Uraufführung des Originals für Klarinette probierte er das Werk mit einer Geigerin aus. "Wenn da die Herren Recensenten wieder behaupten, es wäre unverständlich - Dann sind diese Herren eben Hornochsen 1. Güte. Das Werk klingt sehr gut, ist intime Kammermusik, u. ein Zusammenspiel ist absolut nicht schwer." Dem ist nichts hinzuzufügen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »