Neun kleine frühe Klaviersonaten

Herausgeber: Georg Feder
Fingersatz: Hans-Martin Theopold

13,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 43 (III, 40), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 645 · ISMN 979-0-2018-0645-7

Vermutlich hat Joseph Haydn seine neun kleinen frühen Sonaten für das Cembalo komponiert. Zum Teil überschrieb er sie noch mit „Partita“ oder „Divertimento“. Ihre Entstehung reicht bis in die 1750er- und 1760er-Jahre zurück, es überwiegt eine recht kurze, knappe Form mit nur einem Thema im Sonatensatz. Optimale Werke also, um sich als Klavierschüler Meister Haydn und seinem Klavierwerk anzunähern. Die vorliegende Urtext-Ausgabe basiert auf der im gleichen Verlag erschienenen Haydn-Gesamtausgabe. Der Notentext wird den authentischen Quellen entsprechend wiedergegeben; wo diese fehlen, richtet er sich nach der ältesten Überlieferung.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt