Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach

Herausgeber: Ernst-Günter Heinemann
Fingersatz: Hans-Martin Theopold
Generalbassaussetzung: Siegfried Petrenz

15,00 €

Urtextausgabe ohne Fingersatz, broschiert

Seiten: 64 (VII, 57), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1349 · ISMN M-2018-1349-3

Bach schenkte seiner Ehefrau Anna Magdalena zwei handgeschriebene Notenhefte. Das zweite davon ist besonders wertvoll, mit einem pergamentüberzogenen Einband mit Goldschnitt versehen. In dieses Büchlein von 1725 notierte er zahlreiche Klavierstücke in den verschiedensten Stilen – eigene und solche von anderen Komponisten. Die Henle-Urtextausgabe, die übrigens zu den alljährlich am meisten verkauften Titeln unseres Katalogs zählt, gibt den gesamten Inhalt dieser Handschrift notengetreu und hervorragend von Hand gestochen wieder, ausgenommen die im Notenbüchlein enthaltenen Sätzen aus den „Französischen Suiten" (HN 71) und „Partiten“ (HN 28), die man im Henle-Katalog bekanntlich an anderer Stelle findet.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt