Klaviersonate Nr. 8 c-moll op. 13 (Grande Sonate Pathétique)

Herausgeber: Bertha Antonia Wallner
Fingersatz: Conrad Hansen

6,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 19, Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 48

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 7/8)

Diese berühmte Sonate in c-moll ist jedem Musikfreund als „Grande Sonate pathétique“ bekannt. Beethoven hat sie ausnahmsweise selbst als solche bezeichnet, weshalb man sich als Pianist bemühen muss, den „pathetischen“, also leidenschaftlichen Charakter dieses Ausnahmewerks zu treffen. Beethoven komponierte seine „Pathétique“ zwischen 1797 und 1799 und widmete sie seinem fürstlichen Bewunderer und Gönner Karl Fürst von Lichnowsky. Unser Urtext, eine der größten Erfolgsausgaben des Hauses, basiert auf dem 1799 erschienenen Erstdruck und kann nicht auf die Handschrift des Komponisten zurückgreifen, denn diese ist verschollen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »