Salut d'amour op. 12 für Violine und Klavier

Herausgeber: Rupert Marshall-Luck
Fingersatz: Rolf Koenen
Fing. Vl: Rupert Marshall-Luck

7,50 €

Urtextausgabe, broschiert
mit bezeichneter und unbezeichneter Streicherstimme

Seiten: 25 (IX, 10, 3, 3), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1188 · ISMN M-2018-1188-8

Schwierigkeitsgrad (Violine): mittel (Stufe 5)

Edward Elgars Salut d’amour gehört zu jenen Stücken des britischen Meisters, deren Melodien schier unvergesslich sind. Für den Komponisten hatte das kurze Werk zudem eine besondere Bedeutung. Seit 1886 nahm Caroline Alice Roberts Klavierstunden bei Elgar. Aus dem Lehrer-Schüler-Verhältnis wurde schon bald Liebe, und im Jahr 1888 feierte man Verlobung. In diesem Jahr komponierte Elgar für seine Braut „Salut d’amour“, zunächst noch mit deutschem Titel „Liebesgruß“. 1889 fand die Hochzeit statt – zeitgleich erschien das Werk im Druck. Wir bringen den mäßig schwierigen, unsterblichen Klassiker in den originalen Fassungen für Violine und Klavier, Violoncello und Klavier (HN 1189) und Klavier solo (HN 1190).

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »