Sicilienne op. 78

Herausgeber: Cornelia Nöckel
Fingersatz: Pascal Rogé
Fing. Vc: David Geringas

7,00 €

Urtextausgabe, broschiert
mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme

Seiten: 14 (V, 7, 2), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1019

Die Komposition für Violoncello und Klavier im Stil eines sizilianischen Tanzes stammt aus Gabriel Faurés mittlerer Schaffensperiode und wurde 1898 in Frankreich und England parallel erstveröffentlicht - was als Hinweis auf die steigende internationale Beliebtheit Faurés gedeutet werden kann. Größere Bekanntheit erlangte das Charakterstück mit seiner einprägsamen, gefühlvollen Melodie durch die Aufnahme in Faurés Suite aus der ebenfalls im Jahr 1898 uraufgeführten Bühnenmusik zu Pelléas et Mélisande (in einer Instrumentierung für Orchester).

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »