Violoncellosonate a-moll op. 36 und andere Werke für Klavier und Violoncello

Herausgeber: Ernst-Günter Heinemann, Einar Steen-Nøkleberg
Fingersatz: Einar Steen-Nøkleberg
Fing. Vc: David Geringas

18,50 €

Urtextausgabe, broschiert
mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme

Seiten: 109 (VII, 64, 19, 19), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 790 · ISMN M-2018-0790-4

Immer noch ein Geheimtipp unter Cellisten: Edvard Griegs einzige Cellosonate, geschrieben für seinen Bruder John, der es auf diesem Instrument sehr weit gebracht hatte. Grieg war selbst kein Streicher, konnte sich während der Entstehung aber ausführlich beraten lassen, sodass diese schwungvolle Sonate auch für den fortgeschrittenen Amateur eine echte Entdeckung darstellt. Unsere Ausgabe enthält darüber hinaus ein frühes Intermezzo aus dem Jahre 1866 sowie – als Erstausgabe – Griegs eigenhändige Transkription des Allegretto aus seiner Violinsonateop. 45, entstanden als Geburtstagsständchen für den Bruder John.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Violoncellosonate a-moll op. 36
  • Allegretto nach op. 45 E-dur
  • Intermezzo a-moll