Klarinettensonaten op. 120

Herausgeber: Johannes Behr, Egon Voss
Fingersatz: Klaus Schilde
Fing. Va: Tabea Zimmermann

22,00 €

Urtextausgabe, Fassung für Viola, broschiert
revidierte Ausgabe
ersetzt HN 231
mit bezeichneter und unbezeichneter Streicherstimme

Seiten: 103 (VIII, 59, 18, 18), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 988 · ISMN M-2018-0988-5

Ewig dankbar sein müssen wir dem Klarinettisten Richard Mühlfeld, dass er den alten Brahms so für sein Instrument begeisterte. In den 1890er-Jahren entstanden mit dem Trio op. 114, dem Quintett op. 115 und den Sonaten op. 120 drei Juwelen der Klarinetten-Kammermusik. Alternativ zur Klarinette sah Brahms dabei jeweils die Viola vor. Die Revision unserer Ausgabe der Viola-Fassung von Opus 120 basiert auf dem Text der Neuen Brahms-Gesamtausgabe und bietet in vielerlei Hinsicht wesentliche Verbesserungen: Erstmals konnte das Autograph für die Edition herangezogen werden; der neugesetzten Klavierpartitur ist nun die Violastimme überlegt; und die Bratscher dürfen sich auf eine von Tabea Zimmermann bezeichnete Solostimme freuen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Klarinettensonate (Viola) f-moll op. 120,1
  • Klarinettensonate (Viola) Es-dur op. 120,2