Streichquartett op. 3

Herausgeber: Ullrich Scheideler

14,00 €

Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert
in Vorbereitung

Bestell-Nr. HN 7000

Alban Bergs Streichquartett kann als eines der Gründungsdokumente der Zweiten Wiener Schule gelten. Bereits 1910 entstanden und 1920 erstmals im Druck erschienen, war es die letzte Kompositionsarbeit des 25-jährigen als Schüler von Arnold Schönberg, der daran „die Fülle und Ungezwungenheit seiner Tonsprache, die Kraft und Sicherheit der Darstellung, die sorgfältige Durcharbeitung und die bedeutende Originalität“ bewunderte. Das enorm komplexe Werk stellt bis heute allerhöchste technische Ansprüche an die Interpreten; unsere Ausgabe weist daher besonders spielfreundliche Stimmen auf, in denen jeder Musiker auch den Verlauf der anderen Stimmen mitverfolgen kann.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »