Streichquartette Heft VI op. 42 und op. 50 (Preußische Quartette)

Herausgeber: James Webster

55,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 198 (IX, 64, 43, 43, 39), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 210 · ISMN M-2018-0210-7

Der Band wird mit einem Kuriosum eröffnet: Opus 42 ist ein Einzelwerk, kurz und spieltechnisch überraschend einfach; Haydn bezeichnet es als „ganz klein und mit nur 3 Stuck“. Die Quartette op. 50, unter ihnen das sogenannte Frosch-Quartett, sind dem Preußenkönig Friedrich Wilhelm II. gewidmet, der ein versierter Cellist war. Auch wenn das „Solo“ zu Beginn von Opus 50,1 wohl eher scherzhaft gemeint ist, darf sich das Cello über einige dankbare Passagen freuen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Streichquartett B-dur op. 50, 1 Hob. III:44
  • Streichquartett C-dur op. 50, 2 Hob. III:45
  • Streichquartett Es-dur op. 50, 3 Hob. III:46
  • Streichquartett fis-moll op. 50, 4 Hob. III:47
  • Streichquartett F-dur op. 50, 5 Hob. III:48
  • Streichquartett D-dur op. 50, 6 Hob. III:49
  • Streichquartett d-moll op. 42 Hob. III:43