Kammermusik > Streichquartette

Felix Mendelssohn Bartholdy

Streichquartette op. 44

Herausgeber: Ernst Herttrich

24,00 €

Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert

Seiten: 191 (VI, 185), Größe 17,0 x 24,0 cm
Bestell-Nr. HN 9443 · ISMN 979-0-2018-9443-0

„Schwungvoll“, „dramatisch“, „ausdrucksstark“, „meisterhaft“ – so und ähnlich lauten die Kommentare zu Mendelssohns drei Streichquartetten op. 44, Nr. 1–3. Er schrieb sie 1837/1838 in einer für ihn sehr glücklichen Zeit. Mendelssohn war frisch verheiratet, inzwischen weltberühmt und hatte mit der Leitung der Leipziger Gewandhauskonzerte eine der höchsten Stellungen inne, die man damals in der deutschen Musikwelt erreichen konnte. Die Quartette entstanden in der Reihenfolge Nr. 2 (e-moll), Nr. 3 (Es-dur) und Nr. 1 (D-dur), Mendelssohn selbst hielt das Quartett in D-dur für sein bestes – vielleicht ein Grund, warum er es an den Anfang der Sammlung stellte.

9443.mp3

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Streichquartett D-dur op. 44,1
  • Streichquartett e-moll op. 44,2
  • Streichquartett Es-dur op. 44,3