Streichquintett Es-dur

Herausgeber: Michael Kube
Vorwort: Christopher Fifield

29,50 €

Urtextausgabe, broschiert
Erstausgabe

Seiten: 55 (VII, 13, 9, 9, 9, 8), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 844

Am 18. Mai 2006 wurde bei Sotheby’s ein Manuskript versteigert, das die Kammermusikwelt aufhorchen ließ: Kurz vor seinem Tod komponierte Max Bruch drei Streicherwerke, die er selbst nicht mehr in Druck geben konnte. Von seinem Tod an galten die zwei Quintette und das Oktett als verschollen. Während die beiden anderen Werke inzwischen wieder zugänglich sind, war das Es-dur-Quintett bislang nicht auffindbar. Erst jetzt tauchte die gut erhaltene Abschrift im Sotheby’s-Katalog auf. Wir haben sie nach allen Regeln der Quellenkritik ausgewertet und freuen uns, dieses reizvolle spätromantische Werk als Erstausgabe der Musikwelt zu übergeben.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »