Kammermusik > Streichduos und -trios

Ludwig van Beethoven

Streichtrios op. 3, 8 und 9 und Streichduo WoO 32

Herausgeber: Emil Platen

49,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 187 (V, 58, 66, 58), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 192 · ISMN 979-0-2018-0192-6

Wie schon die Opuszahlen ausweisen, sind die fünf Streichtrios verhältnismäßig frühe Werke. Opus 3 wurde von Beethoven Anfang 1796 zum Druck gegeben, in dasselbe Jahr fällt auch der Beginn der Kompositionsarbeiten an der Serenade op. 8, der dann auch bald die drei Trios op. 9 folgten. Danach hat Beethoven sich mit dieser Gattung nicht mehr beschäftigt. Dennoch – die fünf Stücke sind vollgültiger Beethoven und werden immer wieder gerne gespielt.
Ebenfalls in den Band aufgenommen wurde das im Autograph als „Duett mit zwei obligaten Augengläsern“ bezeichnete Stück, das Beethoven offenbar für zwei kurzsichtige Freunde komponiert hatte.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Trio (Violine, Viola, Violoncello) Es-dur op. 3
  • Serenade D-dur op. 8
  • Trio (Violine, Viola, Violoncello) G-dur op. 9,1
  • Trio (Violine, Viola, Violoncello) D-dur op. 9,2
  • Trio (Violine, Viola, Violoncello) c-moll op. 9,3
  • Duo "Duett mit zwei obligaten Augengläsern" für Viola und Violoncello Es-dur WoO 32