Blasinstrumente > Flöte und Klavier

Charles-Marie Widor

Suite op. 34 für Flöte und Klavier

Herausgeber: Ernst-Günter Heinemann
Fingersatz: Klaus Schilde

16,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 48 (V, 31, 12), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 1218 · ISMN M-2018-1218-2

Schwierigkeitsgrad (Flöte): schwer (Stufe 9)

Der Name Widors ist so eng mit der Orgelmusik verbunden, dass sein umfangreiches Schaffen für andere Instrumente leicht übersehen wird. Innerhalb der Kammermusik hebt sich die vermutlich 1877 entstandene Suite für Flöte und Klavier durch ihre Fülle an Ausdrucks- und Klangnuancen hervor. Das spätromantische Werk ist ganz auf die spieltechnischen Möglichkeiten der Flöte zugeschnitten und nicht von ungefähr dem seinerzeit bedeutendsten Flötisten und Flötenlehrer in Frankreich, Paul Taffanel, gewidmet, der es 1884 zur Uraufführung brachte. Von Anfang an erfreute sich die viersätzige Suite großer Beliebtheit und gehört heute zum festen Repertoire der Besetzung Flöte und Klavier.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »