Suiten, Sonaten, Capriccios, Variationen

Herausgeber: Georg von Dadelsen
Fingersatz: Hans-Martin Theopold

31,00 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 144 (VI, 138), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 262 · ISMN 979-0-2018-0262-6

Außer den großen Zyklen (Partiten, sowie Französische und Englischen Suiten) ist eine ganze Reihe weiterer einzelner Klaviersuiten Bachs überliefert, dazu einzelne Sonaten oder Sonatensätze, Variationen und als Capriccio betitelte Stücke. Keine von ihnen erreichte den Bekanntheitsgrad der genannten großen Sammlungen. Die meisten stammen aus Bachs Jugend- und Lehrzeit, d. h. aus den Jahren zwischen 1700 und 1710, und erreichen noch nicht die Meisterschaft der späteren Jahre. Dies wird jedoch durch die enorme Spielfreude dieser Werke ausgeglichen.
Zwei Stücke stellen Klavierbearbeitungen von Bachs Soloviolinsonaten in a-moll und C-dur dar, die wohl nicht von ihm selbst stammen, vielleicht von seinem Sohn Wilhelm Friedemann. Da sie recht bekannt geworden und außerdem dankbare Klavierstücke sind, wurden sie in diesen Urtextband aufgenommen.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt