Symphonie espagnole d-moll op. 21 für Violine und Orchester

Herausgeber: Peter Jost
Klavierauszug: Johannes Umbreit
Fing. Vl: Kurt Guntner

22,00 €

Urtextausgabe, Klavierauszug, broschiert
mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme

Seiten: 107 (VII, 54, 23, 23), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 709

Schwierigkeitsgrad (Violine): schwer (Stufe 8)

Die Symphonie espagnole für Violine und Orchester ist wohl Lalos bekannteste Komposition und gehört zum festen Repertoire aller Geiger. Die Uraufführung am 7. Februar 1875 löste Begeisterung beim Pariser Publikum aus und wurde zum großen Durchbruch für Lalo. Er komponierte das Werk für seinen Freund Pablo de Sarasate, der es in seine Konzertprogramme aufnahm und rasch europaweit bekannt machte. Für diese Ausgabe konnten erstmals auch die autographen Manuskripte eingesehen werden.

Hörbeispiel: Shlomo Mintz
Deutsche Grammophon 028945789620

0709.mp3

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »