Ungarische Rhapsodie Nr. 12

Herausgeber: Ernst Herttrich
Fingersatz: Andreas Groethuysen
Vorwort: Mária Eckhardt

9,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 29 (VI, 23), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 806

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 8/9)

Dieses Klavierwerk, in dem Liszt auf fünf verschiedene volkstümliche Themen zurückgreift, ist sicherlich eine seiner raffiniertesten Ungarischen Rhapsodien. Sie bietet ein einzigartiges Gemisch aus Melancholie, glitzernder Tastenakrobatik und stürmisch-mitreißendem Tanz. Die Joseph Joachim gewidmete Rhapsodie war so populär, dass sie schon bald nach ihrem Erscheinen umgearbeitet wurde und zwar für Violine und Klavier, für Klavier zu vier Händen und für Orchester. Wir legen jetzt das Original in bewährter Urtextqualität vor. Wie bei allen bisher erschienenen Rhapsodien begleitet auch hier ein Vorwort der Budapester Liszt-Forscherin Mária Eckhardt den Notentext.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »