Vallée d'Obermann

Herausgeber: Ernst Herttrich
Fingersatz: Hans-Martin Theopold

12,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 27 (VI, 21), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 813

Schwierigkeitsgrad (Klavier): schwer (Stufe 7/8)

„Obermann“ – dieser Briefroman des französischen Romantikers Senancour inspirierte Liszt zur Komposition des ersten Bandes seiner Sammlung „Années de Pèlerinage“ (HN 173). Ein Wanderer sucht in der Einsamkeit der Schweizer Bergwelt nach seinen Idealen. In dieser Gedankenwelt konnte sich der Komponist so gut wieder finden, dass er dem achten Stück („Le Mal de Pays“) einen Auszug aus dem 38. Brief des Romans voranstellte. Dieser Text begleitet auch unsere Ausgabe des sechsten Stücks „Vallée d’Obermann“. Zum besseren Verständnis stellen wir dem französischen Original eine deutsche und englische Übersetzung zur Seite. So ist die bedeutendste Komposition der „Années I“ nun auch einzeln im Henle-Urtext erhältlich.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »