Vier Fugen op. 72

Herausgeber: Ernst Herttrich
Fingersatz: Klaus Schilde

9,50 €

Urtextausgabe, broschiert

Seiten: 24 (VI, 18), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 890

„Es ist mir selbst eigenthümlich und wunderbar“, schrieb Schumann an Mendelssohn, „dass fast jedes Motiv, welches sich in meinem Innern herausbildet, die Eigenschaften für mannichfache contrapunctische Combinationen mit sich bringt“. 1845 war das Jahr, in dem Schumann seine Leidenschaft für das Komponieren von Fugen entdeckt hatte – eine Passion, die er mit seiner Frau Clara teilte. In gemeinsamen Studien entstanden neben Claras „Sechs Präludien und Fugen“ auch Schumanns Werke für den Pedalflügel und seine vier Klavierfugen op. 72, die er als „Charakterstücke nur in strengerer Form“ verstanden wissen wollte. Auch echte Schumann-Kenner können hier noch eine neue Facette des vielseitigen Genies entdecken.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt