Vier Lieder nach Gedichten von Klaus Groth (Regenlied-Zyklus) Frühfassungen aus "Lieder und Gesänge" op. 59 (Erstausgabe)

Herausgeber: Michael Struck

12,00 €

Urtextausgabe, Hohe Stimme, broschiert

Seiten: 34 (XIV, 20), Größe 21,0 x 29,7 cm
Bestell-Nr. HN 543

Dieser „Regenlied-Zyklus“ ist als Erstausgabe nur im G. Henle Verlag erhältlich. Michael Struck, der große Brahms-Kenner, kommentiert in seinem Vorwort die Besonderheit des Werks, immerhin ein bislang völlig unbekannter, kleiner Liederzyklus des Komponisten. Brahms vertont hier vier Texte des von ihm so hoch geschätzten Dichters Klaus Groth. Im von Brahms selbst veröffentlichten, allseits bekannten Liederzyklus Opus 59 finden sich die Groth-Lieder im Verbunde mit anderen Liedern vermischt wieder. Warum Johannes Brahms’ 1. Violinsonate G-dur op. 78 auch als „Regenlied“-Sonate bezeichnet wird, erschließt sich, wenn man diesen „Regenlied-Zyklus“ erwirbt, studiert und musiziert.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt

  • Walle, Regen, walle nieder (Regenlied)
  • Dein blaues Auge
  • Mein wundes Herz
  • Regentropfen aus den Bäumen