Violinkonzert D-dur op. 77

Herausgeber: Linda Correll Roesner, Michael Struck

15,50 €

Urtextausgabe, Studien-Edition, broschiert

Seiten: 238 (XVI, 222), Größe 17,0 x 24,0 cm
Bestell-Nr. HN 9854 · ISMN 979-0-2018-9854-4

Brahms hatte lange Zeit Hemmungen, ein Solokonzert für ein Instrument zu schreiben, mit dessen Technik er nur wenig vertraut war. In den Jahren 1877/1878 entstand sein Konzert für Violine und Orchester op. 77 deshalb in enger Zusammenarbeit mit seinem Freund Joseph Joachim, der auch eine Kadenz zu diesem Konzert beisteuerte. Schon von Brahms’ Zeitgenossen wurde das Werk mit Begeisterung aufgenommen. Auch heute gilt es noch als ein zentrales Repertoirestück, so dass eine Urtextausgabe im handlichen Kleinformat zu Studienzwecken hilfreich ist. Sie basiert auf dem Notentext der Neuen Brahms-Gesamtausgabe und enthält wie diese im Anhang die Joachim-Kadenz in zwei verschiedenen Varianten: zum einen die originale Gestalt, zum anderen eine sehr interessante, gestraffte Variante, die Brahms später gemeinsam mit der Geigerin Marie Soldat erstellte.

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »