Violinkonzert

Herausgeber: Michael Kube
Klavierauszug: Jan Philip Schulze
Fing. Vl: Frank Peter Zimmermann

27,00 €

Urtextausgabe, Klavierauszug, broschiert
mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme, Orchestermaterial bei Breitkopf & Härtel

Seiten: 111 (XII, 59, 20, 20), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 821

Schwierigkeitsgrad (Violine): schwer (Stufe 9)

Die Entstehung von Bergs Violinkonzert im Jahr 1935 ist von tragischen Umständen geprägt. Als die ersten Skizzen entworfen waren, starb Manon Gropius – die Tochter von Walter Gropius und Alma Mahler, mit der Berg freundschaftlich verbunden war – an Kinderlähmung. In Erinnerung an sie widmete er das Konzert „dem Andenken eines Engels“. Doch auch Alban Berg selbst starb noch 1935 – Uraufführung und Drucklegung erlebte er nicht mehr. Unsere Ausgabe – Violinstimme und Klavierauszug – geht auf die von Michael Kube herausgegebene Partitur zurück, die parallel samt Orchestermaterial und Taschenpartitur in Koproduktion im Verlag Breitkopf & Härtel erscheint; für die Bezeichnung der Violinstimme konnte der renommierte Geiger Frank Peter Zimmermann gewonnen werden. Diese Ausgabe ist weltweit lieferbar.



Hörbeispiel: Itzhak Perlman
Deutsche Grammophon 028944744521GOR

0821.mp3

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »