Shop durchsuchen

Barenboim-Said Akademie

Großzügige Notenspende

Ende 2019 spendete der G. Henle Verlag der Barenboim-Said Akademie in Berlin einen vollständigen Satz sämtlicher Urtextausgaben. Die Barenboim-Said Akademie erachtet diese Partnerschaft als höchst wertvolle Unterstützung ihrer akademischen und pädagogischen Arbeit.

Die Notenspende umfasst sämtliche Urtextausgaben des Verlags: 1.250 Bände, 55 Komponisten.

 

Felix Henle | Vorstandsvorsitzender der Günter Henle Stiftung

„Diese Unterstützung der Barenboim-Said Akademie ist eine Herzensangelegenheit unserer Stiftung. Die herausragende Ausbildung und die wunderbare Atmosphäre an dieser Akademie hätten zweifellos auch Günter Henle – meinem Großvater und Begründer des Urtext-Verlags – sehr gefallen.“

 

    

Daniel Barenboim und Felix Henle

 

Maestro Daniel Barenboim | Präsident der Barenboim-Said Akademie

„Jahrzehntelang konnte ich von den Urtextausgaben der Klavier- und Kammermusik des Henle Verlags profitieren. Es war eine bereichernde Erfahrung und jetzt bin ich der Günter Henle Stiftung und seinem G. Henle Verlag zutiefst dankbar für dieses großzügige Geschenk. Diese hochwertige Notensammlung wird allen Studenten der Barenboim-Said Akademie zur Verfügung stehen.“

 

Prof. Dr. Michael Naumann | Rektor der Barenboim-Said Akademie

„Es ist eine berührende Erfahrung, Empfänger einer Spende zu sein, die den Geist Günter Henles, eines hochkultivierten deutschen Unternehmers, dessen Liebe zur und Kenntnis über die Musik unter den Industriellen seiner Zeit und späteren Industriellen unübertroffen bleibt.“

 

Prof. Dr. Mena Mark Hanna | Dekan der Barenboim-Said Akademie

„Diese großzügige Spende von Henle sichert unseren Studenten und der Fakultät einen unvergleichlichen Zugang zu einigen der besten Editionen westlicher Musik. Henles Urtextausgaben sind ein großartiges pädagogisches Werkzeug und Schlüssel zur Weiterentwicklung junger Musiker.“

 

Die Barenboim-Said Akademie ermöglicht hochbegabten jungen Musikern, insbesondere aus dem Nahen Osten und aus Nord-Afrika ein Studium der Musik, begleitet von Geisteswissenschaften.