In den Sammlungen „Impromptus“ und „Moments musicaux“ zeigt Franz Schubert am Ende seines kurzen Lebens auf beeindruckende Weise, wie die lyrisch-liedhafte Form auf dem Klavier wiedergegeben werden kann. Diesen formvollendeten Meisterwerken ist nichts hinzuzufügen. So kann sich der Spieler dieser Urtextausgabe beim Impromptu in Es-dur op. 90 Nr. 2 einem in Achteltriolen hinjagenden Perpetuum mobile hingeben und sich gleichzeitig an anspruchsvollster Spieltechnik und Klangkultur erfreuen.