Die hochexpressive, einsätzige, 6. Klaviersonate Skrjabins entstand in einer Zeit intensiver Arbeit des Komponisten an seinen letzten Werken für Klavier. Sie ist von transzendenter Ausdrucksweise und reich an programmatischen Bezeichnungen. Der bedeutenden Skrjabin-Kennerin Valentina Rubcova (Moskau) stand für die vorliegende Ausgabe neben den frühesten Druckausgaben auch ein nahezu vollständiges Autograph der Sonate zur Verfügung.