Viel wissen wir nicht über diese Kompositionen Händels auf Gedichte von Barthold Heinrich Brockes. Ihre Entstehungszeit kann nur annähernd auf 1724–1727 geschätzt werden. Das Kompositionsautograph klärt weder Titel noch Reihenfolge der Werke. Selbst die Besetzung ist darin nicht angegeben. So kommen für das der Singstimme in imitatorischem Spiel gegenübergestellte Soloinstrument mehrere Alternativen infrage – unter denen Violine, Flöte oder Oboe wohl die wahrscheinlichsten sind. Unsere praktische Ausgabe bietet neben eingelegten Stimmen für Soloinstrument und Basso eine Aussetzung des Generalbasses in der Partitur durch den Herausgeber Ullrich Scheideler.