Bachs sechs Violinsoli sind in einer besonders schönen Reinschrift des Komponisten erhalten. Diese Werke – und das haben sie mit den sechs Cellosuiten gemeinsam – gelten als musikalische und instrumentaltechnische Meilensteine der Musikliteratur. Bach nutzt geschickt die Möglichkeiten der Violine, mittels Akkordbrechungen und Doppelgriffen abschnittsweise echte Mehrstimmigkeit herzustellen. Kulminationspunkt dieser Errungenschaften ist die berühmte Chaconne aus der zweiten Partita, die immense musikalische Dichte bei unerhörter geigerischer Herausforderung erreicht.