Nachdem erste Skizzen bereits 1815 zu Papier gebracht wurden, zog sich der Abschluss der letzten vollendeten Symphonie Beethovens bis 1824 hin. Mit ihrem ausgedehnten Finale, in dem Solisten und Chor auftreten, und mit ihrem Aufruf zur Brüderlichkeit die Brücke zur symphonischen Kantate schlagend, bildet sie eine Zäsur in der Symphoniegeschichte, die weit in das ganze 19. Jahrhundert wirkte. Das Hauptthema der im Schlusssatz vertonten Ode „An die Freude“ von Friedrich Schiller wurde zu einer der populärsten Melodien der gesamten Klassik überhaupt und dient heute als offizielle Europahymne. Auf dem Notentext der Beethoven-Gesamtausgabe basierend und mit neuem Vorwort versehen, bietet diese jüngst erstellte Edition den aktuellen Stand der Beethoven-Forschung. Mit dieser Studien-Edition ist er nun günstig und im handlichen Format für jedermann verfügbar.