Dass Reger neben seinen drei großen Sonaten für Klarinette und Klavier auch zwei reizende Miniaturen für dieselbe Besetzung schuf, ist heute nur wenigen bekannt – dabei war es das erklärte Ziel des Komponisten, mit solchen kleineren, für den Abdruck in Musikzeitschriften bestimmten Werken eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen. Unsere Einzelausgabe (aus dem ebenfalls von Michael Kube herausgegebenen Band aller Sonaten und Stücke Regers HN 909) kommt diesem Wunsch heute nach: Mit der spritzigen Tarantella und dem nuancenreichen Albumblatt bieten wir Klarinettisten wie Pianisten einen leichten Einstieg in die magische Klangwelt Max Regers.