Streichinstrumente > Violine solo

Nicolò Paganini

24 Capricci op. 1

Herausgeber: Renato De Barbieri, Ernst Herttrich, Alberto Cantù
Fing. Vl: Renato De Barbieri

34,50 €

Urtextausgabe, broschiert
mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme

Seiten: 162 (VII, 68, 87), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 450 · ISMN 979-0-2018-0450-7

Als „Capriccio“ bezeichnete man vor der Paganini-Ära eine bravouröse Solokadenz in Sonaten- oder Konzertsätzen für Violine. Auch Übungsstücke für ein Streichinstrument erhielten diese Gattungsbezeichnung. Die Verschmelzung der Form der konzertanten Kadenz mit jener der technischen Etüde war eine der größten schöpferischen Leistungen Nicolò Paganinis. Mit den Capricci op. 1 erschließt Paganini der Gattung eine neue musikalische Dimension. Sie wirken improvisiert, strömen über vor melodischer Fülle und sind durch einen klaren, geistvollen Aufbau strukturiert. Dieser Urtext-Edition liegt ausschließlich Paganinis Autograph zugrunde, da die Erstausgabe zahlreiche Fehler enthält und wohl vom Komponisten nicht Korrektur gelesen wurde. Renato De Barbieris Spielanweisungen in der bezeichneten Version sind aus langjähriger Konzertpraxis und einem eingehenden Studium des Autographs entstanden. Zusammen mit dem informativen Vorwort bietet sich dem Geiger hiermit eine Ausgabe, wie sie das Werk schon lange verdient hat.

0450.mp3

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »

Inhalt