Violinkonzert C-dur Hob. VIIa:1

Herausgeber: Günter Thomas, Heinz Lohmann
Klavierauszug: Stefan Zorzor
Fing. Vl: Kurt Guntner
Kadenzen: Franz Beyer

13,50 €

Urtextausgabe, Klavierauszug, broschiert
mit einer bezeichneten und einer unbezeichneten Streicherstimme

Seiten: 54 (IV, 22, 14, 14), Größe 23,5 x 31,0 cm
Bestell-Nr. HN 446 · ISMN 979-0-2018-0446-0

Schwierigkeitsgrad (Violine): mittel (Stufe 5)

In Haydns konzertanten Kompositionen, die am Hofe des Fürsten Esterházy entstanden, spiegelt sich das Niveau einzelner Mitglieder der Esterházy’schen Hofkapelle. So schuf Haydn das Violinkonzert in C-dur Hob. VIIa:1 für den Konzertmeister der Hofkapelle, Luigi Tomasini, der seinerzeit ein berühmter Geiger war und selbst komponierte. Tomasini hat Haydn wohl zu der technischen Brillanz und dem schönen, italienischen Ton inspiriert, der in diesem noch quasi-barocken Konzert mitschwingt. Die Urtextausgabe basiert auf der ebenfalls im G. Henle Verlag erschienenen Haydn-Gesamtausgabe. In dem detaillierten Vorwort ist nachzulesen, welche Quellen herangezogen wurden. Abgerundet wird die Ausgabe durch ausgefeilte Strichbezeichnungen und Fingersätze von Kurt Guntner sowie die von Franz Beyer erstellten Kadenzen.

0446.mp3

« ZurückZu kaufen bei »
Titel merken »Auf dem Merkzettel »