Archiv des Autors: Wolf-Dieter Seiffert

Zu einer furchtbar falschen Dynamik im Kopfsatz aus KV 499

In meinem letzten Blogbeitrag berichtete ich von meiner aktuellen, spannenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Das ist schon alles wunderbar!“ Zur Neuausgabe der Streichquartette Mozarts

Vor einigen Wochen begann ich die Editionsarbeiten an einer Werkgruppe, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

„Es ist G! Bravo, und Tausend Dank“. Das Gästebuch des Günter Henle (und eine falsche Note bei Beethoven)

Zu den engsten Künstlerfreunden Günter Henles zählte fraglos der Geiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ein „neues“ Mozart-Werk. Zur c-moll-„Fantasie“ (KV 396/385f) in originaler Besetzung für Violine und Klavier

Im Jahre 1821 trafen drei berühmte Persönlichkeiten in Weimar zusammen: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Fantasie KV 396/385f (W. A. Mozart), Klavier + Violine, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Noah Bendix-Balgley, Robert D. Levin | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zuhörer sind auch nur Menschen

Bemerkungen zur Notwendigkeit von Körpersprache beim Klavierspiel Heute mal ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alfred Brendel, Artikulation, Beethoven, Ludwig van, Klavier solo, Klaviersonate op. 31 Nr. 3 (Beethoven), Klaviersonate op. 7 (Beethoven), Klaviersonate op. 81a Les Adieux (Beethoven), Lang Lang, Liszt, Franz, Marc-André Hamelin, Montagsbeitrag, Ungarische Rhapsodie (Liszt), Victor Borge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Eine Fälschung? Und wenn: Von wem? Zu den Schlusstakten in Mozarts Bläserquintett KV 452

Das Au­to­graph von Mo­zarts Kla­vier­quin­tett für Kla­vier und vier Blä­ser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Schubert streicht, Brahms öffnet. Zum ersten der drei nachgelassenen Klavierstücke (Impromptus) D 946 von Franz Schubert

Schubert hat die Veröffentlichung seiner im Mai 1828 komponierten drei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andreas Staier, Autograph, Brahms, Johannes, Cyprien Katsaris, Erstausgabe, Fassungen, Imogen Cooper, Impromptus op. post. D 946 (Schubert), Klavier solo, Maurizio Pollini, Montagsbeitrag, Paul Lewis, Pieter van Winkel, Rudolf Firkusny, Schubert, Franz, Sviatoslav Richter | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Kommentar zu einer Zehntelsekunde Bach – H oder B in der B-dur-„Corrente“ BWV 825

Vor kurzem wurden wir auf einen vermeintlichen Fehler in unserer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abschrift, András Schiff, Bach, Johann Sebastian, Claudio Arrau, Erstausgabe, Klavier solo, Lesart, Montagsbeitrag, Sechs Partiten BWV 825-830 (J.S. Bach), Trevor Pinnock, Urtext | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Klaviertrio-Frage: Warum und seit wann „darf“ eigentlich der Pianist aus der Partitur spielen, die Streicher aber nicht?

Achtung: Dieser Beitrag endet mit einer Preisfrage. Herzliche Einladung zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beethoven, Ludwig van, Haydn, Joseph, Klaviertrio, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Notation, Schubert, Franz | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Willen versus Willkür. Zu den Schlusstakten von Robert Schumanns C-dur-Fantasie op. 17

Was Sie hier sehen, ist die letzte Seite der C-dur-Fantasie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasie op. 17 (Schumann), Klavier solo, Montagsbeitrag, Schumann, Robert, Urtext, Werkentstehung | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare