Archiv der Kategorie: Montagsbeitrag

Ab welchem Tempo „stirbt“ Ravels „Pavane“?

Während meiner Assistenzzeit als Henlidin durfte ich im vergangenen Jahr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erstausgabe, Klavier solo, Montagsbeitrag, Pavane (Ravel), Ravel, Maurice, Tempo, Tonquelle | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

„Bitte nicht so spielen, wie es in den Noten steht!“ – Urtext und Spielbarkeit

Eine Szene aus dem Musikunterricht, an die wir uns alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Klavierquartett (Mahler), Mahler, Gustav, Montagsbeitrag, Notation, Urtext | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Tristan und Kobolde – interessante Funde in Griegs „Lyrischen Stücken“

Zu den beliebtesten und erfolgreichsten Kompositionen Edvard Griegs gehören zweifellos … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Grieg, Edvard, Klavier solo, Lesart, Lyrische Stücke (Grieg), Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Die Musikwelt wird staunen. Zur neuen Urtextausgabe von Mozarts Klaviersonate A-dur KV 331

Vermutlich kennen Sie Mozarts A-dur-Klaviersonate KV 331 (mit dem „alla … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Klavier solo, Klaviersonate KV 331 (W.A. Mozart), Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Neue Quelle, Revision | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Darf man das ergänzen? – Die „fehlenden“ tiefen Noten in Beethovens Klaviersonaten

Ein Thema, das Pianisten seit dem 19. Jahrhundert diskutieren: Darf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beethoven, Ludwig van, Klavier solo, Klaviersonate op. 10 Nr. 3 (Beethoven), Klaviersonate op. 101 (Beethoven), Klaviersonate op. 106 (Beethoven), Klaviersonate op. 109 (Beethoven), Klaviersonate op. 14 Nr. 1 (Beethoven), Klaviersonate op. 2 Nr. 3 (Beethoven), Klaviersonate op. 7 (Beethoven), Montagsbeitrag, Murray Perahia, Tonumfang | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Von der Schwierigkeit Verzierungen zu notieren – Rätsel um eine Trillernebennote in Chopins Berceuse

Das Thema „Verzierungen“ in der Musik ist wahrlich uferlos. Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berceuse op. 57 (Chopin), Chopin, Frédéric, Klavier solo, Montagsbeitrag, Notation | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Eine lustige Geschichte und ein ernstes Problem – Zu Mendelssohns erstem Konzertstück für Klarinette, Bassetthorn und Klavier

Aufträge oder Widmungen zu Werken ließen sich Komponisten entlohnen, meist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Klavier + Klarinette + Bassetthorn, Konzertstück op. 113 (Mendelssohn Bartholdy), Lesart, Mendelssohn Bartholdy, Felix, Montagsbeitrag, Werkentstehung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zu einer furchtbar falschen Dynamik im Kopfsatz aus KV 499

In meinem letzten Blogbeitrag berichtete ich von meiner aktuellen, spannenden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Dynamik, Erstausgabe, Hagen-Quartett, Montagsbeitrag, Mozart, Wolfgang Amadeus, Streichquartett, Streichquartett KV 499 (W.A. Mozart) | Verschlagwortet mit , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das melancholische Horn – ein kurzer Ausflug ins Riesenreich der russischen Musik

Das Repertoire des G. Henle Verlags ist traditionell sehr deutsch-österreichisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autograph, Balakirev, Milij, Élégie op. 44 ( Glasunow), Glasunow, Alexander, Horn, Klavier + Horn, Klavier + Viola, Montagsbeitrag, Mussorgsky, Modest, Rachmaninow, Sergej, Skrjabin, Alexander, Tschaikowsky, Peter | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Besser spät als nie: Leoš Janáček bei Henle

Wenn zur Reihe der Komponisten in unserem Urtext-Katalog ein neuer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter G. Henle Verlag, Janácek, Leos, Mládí (Janácek), Montagsbeitrag | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar