Liebe Leser,

wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen für Ihr Interesse am Henle-Blog. Wir freuen uns auch im nächsten Jahr auf Ihre Besuche und versprechen interessante Beiträge rund um Fragen musikalischer Notentexte.
Wie schon 2013 verweisen wir auch heute auf eine Aufnahme des Weihnachtsoratoriums, allerdings nicht auf das berühmte Oratorium von Johann Sebastian Bach, sondern auf das von Camille Saint-Saëns. Der französische Komponist schrieb sein Oratorio de Noël im Dezember 1858 in nur 12 Tagen für eine Aufführung in der berühmten Pariser Kirche Madeleine, dessen Organistenamt er seit Beginn des Jahres innehatte. Ein schlichtes, sehr melodienreiches Werk, das zeigt, wie nahe sich Kirchenraum und Opernbühne im damaligen Paris musikalisch standen.

Aufnahme: 1976

Christuskirche Mainz

Label: Profil (Hänssler)
Ort: Christuskirche Mainz
Verena Schweizer, Sopran
Edith Wiens, Sopran
Helena Jungwirth, Alt
Friedreich Melzer, Tenor
Kurt Widmer, Bass
Hans-Joachim Bartsch, Orgel
Barbara Biermann, Harfe
Bachchor Mainz
Bachorchester Mainz
Dirigent: Diethard Hellmann

Wir wünschen Ihnen allen frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!

Ihre Autoren des Henle-Blogs

Norbert Gertsch
Peter Jost
Norbert Müllemann
Annette Oppermann
Dominik Rahmer
Wolf-Dieter Seiffert

Dieser Beitrag wurde unter Chor + Orchester, Montagsbeitrag, Saint-Saëns, Camille abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Durch den Klick auf "Kommentar abschicken" erlauben Sie der G. Henle Verlag e.K. die Speicherung und Verwendung Ihrer Daten wie in der Datenschutzerklärung beschrieben. Die Spamprüfung erfolgt über Antispam Bee. Details hierzu sowie zu Details zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *